Kontrastansicht zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
0

Recyclinghöfe

Adressen und Öffnungszeiten

In Heilbronn gibt es sieben städtische Recyclinghöfe, um verschiedene Abfälle umweltgerecht zu entsorgen

Auf allen Recyclinghöfen können Sie verwertbare Abfälle in haushaltsüblichen Mengen kostenfrei abgeben.

  • Bitte Abfälle vor der Anlieferung unbedingt sortieren!
  • Annahme nur aus dem Stadtgebiet Heilbronn.
  • Übersicht aller Abfallarten, die auf den Heilbronner Recyclinghöfen angenommen werden.
  • Benutzungsordnung für die städtischen Recyclinghöfe

Abfallart

Beispiel

Hinweis

Altglasz. B. Glasflaschen, KonservenggläserTrennung nach Weiß-, Grün-, Braunglas
Altholzz. B. Bretter, Kisten, LattenLänge max. 1,20 Meter; kein Holz aus dem Außenbereich

 

Altkleider/

Schuhe

z. B. Kleidung, Haushaltswäsche, Federbetten, Schuhenur sauber, trocken, verpackt; Schuhe paarweise gebündelt
Altmetallz. B. Rohre, Heizkörper, Metallregale, Bleche, TöpfeAnnahme von Fahrrädern auf dem Recyclinghof Plus
Altpapierz. B. Zeitungen Prospekte, Brief-, Schreib-, Geschenkpapier; Verpackungen aus Papier und Pappe 
KartonagenKartonagen aller Artflach zusammengefaltet
Batterienz. B. Akkus, Knopfzellen, Trockenbatterien

keine Annahme von Autobatterien

Bitte kleben Sie vor der Anlieferung von Lithium-Akkus die Pole ab.

Elektrokleingerätez. B. Föhn, Toaster, Telefon, Handy, Bügeleisen, BohrmaschineAnnahme von Großgeräten auf dem Recyclinghof Plus
Grünabfällez. B. Baum- und Strauchschnitt, Laub, Pflanzenrestemax. 2 Kubikmeter; keine Annahme von Fallobst, Tierstreu
Kunststoffez. B. Eimer, Blumentöpfe, Spielzeug, Gartenmöbel, Waschkörbekeine Annahme von PVC, Gummi, Sanitärartikeln, Rollläden
LeichtverpackungenLeichtverpackungen aus Kunststoff, Verbundstoff oder Metall z. B. Plastikflaschen, Getränkekartons, Konservendosen 
LeuchtmittelLeuchtstoffröhren, EnergiesparlampenNur unzerbrochene Leuchtmittel, ohne Verpackung
Sonstige WertstoffeGetrennte Annahme von Speisealtfett/-öl, (kein Motoröl); Korken (Naturkork); Tintenpatronen/Tonerkartuschen; CD's/DVD's 

Auf dem Recyclinghof Plus werden zusätzlich folgende Abfälle kostenfrei angenommen
 

Abfallart

Beispiel

Hinweise

ElektrogroßgeräteWaschmaschine, Trockner, Geschirrspüler, Herd/BackofenGetrennte Annahme von Photovoltaikmodulen
KühlgeräteKühlschrank, Gefriertruhemöglichst stehend transportieren
BildschirmeFernseher, Bildschirme, Monitore 

 


 

Auf dem Recyclinghof Plus werden zusätzlich folgende Abfälle gegen Bezahlung angenommen
 

Abfallart

Hinweise

Gebühren

Restmüll

Übermengen an nicht verwertbarem Restmüll

Maximale Abgabemenge: 1 Kubikmeter

Anlieferungen bis 0,5 Kubikmeter: 15 Euro pauschal

Mengen über 0,5 Kubikmeter: 30 Euro pro Kubikmeter

SperrmüllKostenfreie Anlieferung bis 3 Kubikmeter gegen Abgabe der gültigen Abrufkarte 

Anlieferungen ohne gültige Abrufkarte:

Mengen bis 0,5 Kubikmeter: 15 Euro pauschal

Mengen über 0,5 Kubikmeter: 30 Euro pro Kubikmeter

 

Anlieferung mit gültiger Abrufkarte:

Mengen bis 3 Kubikmeter: Kostenfrei

Mengen über 3 Kubikmeter: 30 Euro pro Kubikmeter

GrünabfälleAnnahme von größeren Mengen

Anlieferungen bis 2 Kubikmeter: Kostenfrei

Mengen über 2 Kubikmeter: 15 Euro pro Kubikmeter

Bauschutt

z. B. Steine, Fliesen, Ziegel, Waschbecken, Toilettenschüssel

Maximale Anlieferungsmenge: 0,5 Kubikmeter

0,5 Kubikmeter: 20 Euro 
Altholz aus dem AußenbereichHolz aus dem Außen-/Dachbereich: Z. B. Zaun, Pfosten, Balken

Anlieferungen bis 0,5 Kubikmeter: 15 Euro pauschal

Mengen über 0,5 Kubikmeter: 30 Euro pro Kubikmeter


Der Begriff Recycling steht für Wiederverwertung oder Wiederaufbereitung. Das bedeutet, dass bestimmte Abfälle oder Teile davon so aufbereitet werden, dass vermarktungsfähige Sekundärrohstoffe entstehen. Sekundärrohstoffe sind Rohstoffe die durch eine Aufarbeitung aus entsorgten Materialien gewonnen werden. Daher sind einige Abfälle sehr wertvoll und sollten nicht einfach in der Restmülltonne entsorgt werden!