Kontrastansicht zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt
0

Über uns

Die Entsorgungsbetriebe der Stadt Heilbronn sind als städtischer Eigenbetrieb zuständig für die Abfallwirtschaft und Abwasserwirtschaft in der Stadt Heilbronn.

Die Abteilung Abfallwirtschaft ist für die Abfallentsorgung in der Stadt Heilbronn sowie für den Betrieb der Depotcontainerstandorte, Recyclinghöfe und der Deponie Vogelsang zuständig. Zu ihren Aufgaben zählen:

  • Sammlung und Entsorgung von Restmüll und Sperrmüll
  • Sammlung und Verwertung von Bio- und Grünabfällen, Altpapier, Metallschrott, Elektrogeräten, Alttextilien, Altholz usw.
  • Sammlung und Entsorgung von Schadstoffen
  • Auslieferung, Abholung und Reparatur von Abfallbehältern
  • Betrieb von sieben Recyclinghöfen und 120 Depotcontainerstandorten
  • Betrieb der Deponie Vogelsang
  • Annahme und Einbau von mineralischen Abfällen
  • Deponieplanung und Deponiebau
  • Planung und Bau der Recyclinghöfe
  • Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Besondere Bedeutung kommt der Abfallwirtschaftssatzung zu. Diese wird regelmäßig aktualisiert und vom Gemeinderat beschlossen. Die Abfall-wirtschaftssatzung enthält alle Regelungen zur Vermeidung, Verwertung und Beseitigung von Abfällen in der Stadt Heilbronn.

Die Abteilung Abwasser kümmert sich mit rund 90 Mitarbeiter um die Abwasseranlagen und ist zuständig für die Ableitung und Behandlung der Abwässer der Stadt Heilbronn und angeschlossener Nachbarkommunen.

Seit 1. Januar 2005 ist die Heilbronner Versorgungs GmbH (HNVG) Betriebsführerin für die Abteilung Stadtentwässerung.

Die Länge des öffentlichen Kanalnetzes im gesamten Stadtgebiet Heilbronn beträgt ca. 550 Kilometer. Überwiegend handelt es sich um Mischwasserkanäle, das heißt häusliches Schmutzwasser und Regenwasser der Dachflächen wird gemeinsam abgeleitet. Eine Ausnahme bildet das Areal Wohlgelegen, für das ein innovatives neues dreigliedriges Entwässerungssystem entwickelt wurde, um Regenwasser über Mulden und Teiche in den Neckar zu führen und behandlungsbedürftiges Regenwasser der Hof- und Straßenflächen über Leichtflüssigkeitsabscheider und einen Bodenfilter zu reinigen.

Die Abteilung Abwasser plant, baut, betreibt und unterhält die Kanalisation, die Regenüberlaufbecken sowie die Pumpwerke und das Klärwerk in der Austr. 201.

In der Kläranlage Heilbronn werden die Abwässer von elf Kommunen behandelt. Neben der Stadt Heilbronn mit heute über 126.000 Einwohnern sind dies Brackenheim, Cleebronn, Eppingen-Kleingartach, Flein, Leingarten, Massenbachhausen, Nordheim, Schozach, Schwaigern und Talheim. Ausgelegt ist das Klärwerk auf bis zu 500.000 Einwohnergleichwert und ist eines der größten in Baden-Württemberg. Weitere Informationen

 

Die kaufmännische Abteilung erledigt alle kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Aufgaben der Entsorgungsbetriebe und ist insbesondere zuständig für die Allgemeine Verwaltung einschließlich Satzungen und Benutzungsordnungen sowie für das Finanzwesen einschließlich Wirtschaftsplanung, Gebühren, Entgelte, Abwasserbeiträge und das Berichtswesen. Daneben nimmt die kaufmännische Abteilung noch folgende städtische, nicht zum Aufgabenbereich der Entsorgungsbetriebe zählende Aufgaben wahr:

  • Veranlagung von Erschließungsbeiträgen
  • Veranlagung von Kostenerstattungsbeträgen für naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen
  • Städtebauliche Verträge infolge der Bauleitplanung
  • Widmung und Einziehung von Straßen

RechtsformEigenbetrieb der Stadt Heilbronn
AufgabenDie Stadt Heilbronn erfüllt ihre Aufgaben als
Entsorgungspflichtige für Abfall und Beseitigungspflichtige für Abwasser
nach dem Bundes- und Landesrecht sowie den ortsrechtlichen Regelungen
in der Rechtsform eines Eigenbetriebs.
OrganeOrgane der Entsorgungsbetriebe der Stadt Heilbronn sind der Gemeinderat,
der Betriebsausschuss, der Oberbürgermeister und die Betriebsleitung.
Betriebsleitung 

Erster Betriebsleiter: Bürgermeister Andreas Ringle
Technische Betriebsleiterin: Christiane Ehrhardt
Kaufmännischer Betriebsleiter: Robert Kenst

KENNZAHLEN 2021

Mitarbeiterrund 150
Bilanzsumme207,44 Mio. EUR
Erträge und Aufwendungenje 42,33 Mio. EUR
Entsorgte Abfallmengen92.511 Tonnen
Gereinigte Abwassermenge25,42 Mio. Kubikmeter

Vertrauensanwalt

Nach dem Vorbild des Landes hat die Stadt einen Rechtsanwalt als Vertrauensanwalt bestellt. Jens Anderssohn aus Bietigheim-Bissingen ist Ansprechpartner für die Bürger, Beschäftigten, Kunden und Geschäftspartner der Stadt, wenn sie einen Verdacht auf Korruption oder andere schwerwiegende Verfehlungen zum Nachteil der Stadt hegen und diesen Verdacht vertraulich mitteilen wollen. mehr...